geh zur Hypoauktion Homepage

Hypothekenlexikon

Für volle Transparenz
Service Line 0800 262 262

Weitere Themen:

Versicherungen

Die Schweizer Bevölkerung schützt sich gerne gegen potentielle Risiken. Aus diesem Grund gibt es in der Schweiz eine breite Palette an Versicherungsanbietern und Produkten. Da die Versicherungen in den letzten Jahren eine Zunahme an Prämiengeldern generierten und sie dieses Kapital im Tiefzinsumfeld schlecht anlegen konnten, wurde der Hypothekarmarkt von von vielen Versicherungen erschlossen. In Zeiten von tiefen Zinsen und tiefen Renditen sind Hypotheken eine attraktive und sichere Wertanlage. Durch den Einstieg von Versicherungen hat sich der Wettbewerb im Hypothekarmarkt ausgeweitet. Dies kann für Sie als Kunde einige Vorteile bringen, wie der folgende Artikel zeigt.

Die Schweizer Versicherungslandschaft

Die Schweizer Versicherungslandschaft ist sehr. Bei unzähligen Privatversicherungen sind knapp 50'000 Personen beschäftigt. Die beiden grössten Versicherungen sind die Zurich Versicherung und die Swiss Life, welche alle auch im Ausland tätig sind und am SMI kotiert sind. Zu den typischen Versicherungsleistungen zählen Versicherungen für Autos, Haftpflichtversicherungen oder Reiseversicherungen. Diese gewöhnlichen Versicherungen bieten die meisten Anbieter an. Einige Versicherungen legen einen Schwerpunkt auf einzelne Bereiche, wie beispielweise die Swiss Life als grösster Lebensversicherer in der Schweiz. Zusätzlich gibt es auch spezialisierte Versicherungen beispielweise für neu aufkommende Märkte wie Drohnen oder Cyber-Risiken.

Hypothekarangebot

Die Schweizer Versicherungen sind im Vergleich zu Banken nach wie vor die Minderheit am Hypothekarmarkt in der Schweiz. Sie kommen auf einen Marktanteil von knapp 5%. Durch die steigende Attraktivität von Immobilien werden Versicherer tendenziell immer aktiver am Hypothekarmarkt. Dabei bieten sie meistens die klassischen Hypothekarmodelle wie Festhypotheken und variable Hypotheken an. Zusätzlich gibt es auch individuelle Angebote, welche beispielweise beim Abschluss einer Hypothek eine gratis Versicherungsleistung offerieren. Da Versicherungen in der Digitalisierung eine Vorreiterrolle einnehmen wollen, sind sie auch im Bereich der Online-Hypotheken aktiv. Im Gegensatz zu einigen Grossbanken sind die meisten Versicherer mit einer Online-Hypothek präsent. Dabei bieten sie ihren Kunden die Möglichkeit ausserhalb der Geschäftszeiten Hypotheken zu vergünstigten Konditionen abzuschliessen.

Versicherungen vs. Banken

Durch die Tatsache, dass Versicherungen ihre Kundengelder nicht verzinsen müssen, können sie bei gleich hoher Marge in der Regel günstigere Konditionen im Vergleich mit den Banken anbieten. Versicherungen sind vor allem bei langfristigen Hypotheken eine sehr attraktive Option. In den letzten Jahren waren Angebote von Versicherungen bei Festhypotheken mit Laufzeiten von über 8 Jahren oft 0.20% bis 0.30% günstiger pro Jahr als vergleichbare Bankangebote. Für kurzfristige und flexiblere Angebote sind Banken zurzeit häufig noch die bessere Adresse. Auch bieten Versicherungen selten die attraktive Möglichkeit der Libor-Hypothek an und falls doch, dann zu ungünstigeren Konditionen als Banken. Im Zweifelsfall ist es lohnenswert verschiedene Angebote von Versicherungen und Banken einzuholen und diese zu miteinander zu vergleichen.

Informieren Sie sich in unseren einzelnen Portraits zu den Versicherungen über die unterschiedlichen Hintergründe der Schweizer Versicherungen und deren Hypothekarprodukte.

Profitieren auch Sie von unseren günstigen Zinsen!


Auktion starten