geh zur Hypoauktion Homepage

Hypothekenlexikon

Für volle Transparenz
Service Line 0800 262 262

Minergie - Hypotheken-Ratgeber | Hypoauktion

Tieferer Hypothekarzins dank Minergie

Bauen & Wohnen Thierry Meyer
Bewertungen: 5.0

Wir geben immer mehr Acht auf eine saubere Mülltrennung, kaufen nach Möglichkeit nur noch regionale Lebensmittel ein und Elektroautos sind auf unseren Strassen längst keine Seltenheit mehr – der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt hat erfolgreich seinen Hippie-Touch abgestreift und in den täglichen Alltag vieler Bürgerinnen und Bürger Einzug gehalten. Nebst einem bewussten Umgang mit Wasser und Strom können Sie insbesondere durch eine nachhaltige, energieeffiziente Bauweise viel zum Umweltschutz beitragen. Im folgenden Artikel erfahren Sie, welche Massnahmen besonders effektiv sind und inwiefern sich die Investition in die Nachhaltigkeit für Sie ausbezahlt.

Energie und Geld sparen?

Geld sparen, indem ich weniger Energie verbrauche? Klingt nach einschneidenden Einschränkungen in meine Wohlfühlzone zu Hause. Ist es aber ganz und gar nicht, im Gegenteil: Durch Minergie wird nicht nur das Portemonnaie geschont, sondern auch der Komfort und die Lebensqualität der Hausbewohner gesteigert. Wie geht das?

Minergie macht’s möglich!

Hinter dem Begriff «Minergie» verbirgt sich eine geschützte Marke, die für nachhaltige Baustandards von Immobilien steht und vom Verein Minergie mit Sitz in Bern geführt wird. Kern des Tätigkeitsfeldes ist die Vorgabe von Baustandards, die einen geringeren Energieverbrauch als «Normalbauten» gewährleisten, sowie deren offizieller Zertifizierung. Diese Energieeinsparungen werden ermöglicht durch eine verbesserte Isolierung der Böden, Wände und Fenster in Kombination mit einem Lufterneuerungssystem, das die Rückgewinnung der Abluft gewährleistet. Das bedeutet, dass im Winter weniger geheizt werden muss, da aufgrund der verbesserten Dämmung der Wände weniger Wärme entweicht, während im Sommer die Innentemperatur vergleichsweise angenehm kühl bleibt, da weniger Hitze von aussen eindringt. Vereinfacht gesagt: Die Kältesaison hindurch weniger frieren, in den heissen Monaten weniger schwitzen – und das ganze Jahr über von einer verbesserten Schallisolierung und damit verbundener Lärmdämmung profitieren, während das Lufterneuerungssystem gleichzeitig die Bildung von Feuchtigkeit und Schimmel verhindert.

Kosten und Nutzen

Sind die Vorgaben der Standards erfüllt, so hat der Immobilienbesitzer die Möglichkeit, sich ein Minergie-Zertifikat zu erwerben. Obwohl dafür eine Gebühr entrichtet werden muss, lohnt es sich, dieses Zertifikat in den Händen zu halten: Gemäss der Studie "Minergie macht sich bezahlt" der Zürcher Kantonalbank beträgt der Mehrwert eines Minergie-Einfamilienhauses gegenüber dem eines konventionellen Einfamilienhauses rund 7% bei sonst identischen Hauseigenschaften. Bei einem Mehrfamilienhaus beträgt der Mehrwert bzw. der am Markt erzielte Aufpreis 3,5%. Auf diesen Zug springen immer mehr Immobilienbesitzer auf: Waren es Ende 2014 noch 34'845, wurden Ende 2016 bereits 42'926 Gebäude in der Schweiz nach Minergie zertifiziert.

Es leuchtet aber ein, dass diese Nachhaltigkeitsstandards mehr ins Geld gehen als «normale» Bauten: Die Kosten dafür belaufen sich auf drei bis zehn Prozent höher als bei einem Verzicht auf die Minergiebauweise. Eine Faustregel besagt aber, dass dieser Mehraufwand durch die Einsparungen in rund sieben Jahren wieder amortisiert ist – von diesem Zeitpunkt an ist also nicht nur der Umwelt geholfen, sondern auch dem Budget.

Preisvorteile bei der Hypothek

Den Trend der Minergiebauten haben auch die Hypothekenanbieter inzwischen erkannt: Viele Banken und Versicherungen bieten mittlerweile einen günstigeren Hypothekarzins an, sofern die Immobilie die Minergie-Standards erfüllt. So hat beispielsweise die Bank Cler die Nachhaltigkeitshypothek im Angebot, die umweltschonendes Bauen mit einer Zinsvergünstigung von 0.25% belohnt. Auch bei der UBS profitieren Kunden von reduzierten Hypothekenzinsen auf der Festhypothek oder der Libor-Hypothek, wenn die Gebäude entsprechend zertifiziert sind, und die Berner Kantonalbank fördert energetische Sanierungsarbeiten mit der Renovationshypothek Eco – hier kann sich der Hypothekenvergleich also doppelt lohnen.

Erfahren Sie mehr!

Sie wollen mehr über die Minergiebauweise und die Auswirkung auf Ihren Hypothekarzins erfahren oder interessieren sich allgemein für den Kauf/Verkauf einer Immobilie? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren: Das Beraterteam von Hypoauktion steht Ihnen in sämtlichen Belangen rund um das Thema Liegenschaftsfinanzierung kompetent und unabhängig zur Verfügung.

Quelle: https://www.minergie.ch/media/zkb_minergie_studie_2008.pdf

Zurück